• atelier esa, 2014, wettbewerb, expo 2027, landesausstellung, schweiz, silke ebner, annette spindler
  • atelier esa, 2014, wettbewerb, expo 2027, landesausstellung, schweiz, silke ebner, annette spindler
  • atelier-esa-2014-expo27-ausschnitt02

Projekt: Expo 2027 | Eine Landesausstellung für die Schweiz | 2014
Konzept: atelier e s a

Für hundert Tage gründen wir die Confoederation 2-7!

In der Confoederation 2-7 laden wir unsere Nachbarn ein! Wir laden die Schweiz ein! Ach was: Die ganze Welt! Wir suchen die Auseinandersetzung, wir wollen einen Beitrag leisten zum Nachdenken, zum Staunen oder auch zum Lachen über sich selbst. Dafür öffnen wir unsere Häuser, öffnen Grenzen, bauen Brücken und zeigen mögliche Stege in die Zukunft auf.

Die Motive: Plattform, Brücke, Steg
Der Steg ist daher das physische Motiv, den wir vom Bodensee – dem verbindenden Element dreier Länder – in die Confoederation hineintragen. Dort wo er über Grenzen verbindet wird er zur Brücke, wo Neues auf ihm entstehen kann, wird er zur Plattform.

Die Stege, Brücken und Plattformen bereiten die Bühne und sind gleichzeitig auch die Wegweiser der Landesausstellung. Ihnen zu folgen, heisst, auf der richtigen Spur zu sein.

In Kooperation mit Markus Nollert (Raumplanung) und Alex Meszmer & Reto Mueller (Kunstvermittlung)